Großes Schaulaufen || Paris || Sonia Rykiel designt für H&M.



Gestern war es soweit.
Das pompöse Schaulaufen der spärlich bekleideten Unterwäschemodels nahm gestern Abend in Paris seinen Lauf. Das Grand Palais wurde zu einer bezaubernden Fantasiewelt für die rund 2000 geladenen Gäste umgestaltet. Selbst der Eiffelturm wurde eigens für die Show in kleinerem Ausmaße nachgebaut.
Die sabbernden Münder wurden mit einer sexy, französisch angehauchten Lingerie-Kollektion beglückt. Junge Mädchen (unter anderem auch Lily Cole), die neben überdemensionalen Pferdeköpfen einen Hauch von Nichts trugen, sich auf rosanen Schaukeln hin und her schwangen, oder sich auf riesigen Bettenlagern räkelten. Allesamt trugen sie die gleichen buschigen Haare, wie ihre Designer-Mama Sonja.
Der große Schwede ließ sich so einiges kosten für das Spektakel. Die Unterwäschen-Kollektion wird ab dem 5.Dezember in 1500 H&M-Stores weltweit erhältlich sein.
Außerdem wurde die Strickwaren-Kollektion vorgeführt, was jedoch für mein Auge weniger interessant war. Diese gibt es, wie schon berichtet, in nur 200 Stores ab Februar 2010.













Meine persönlichen Glanzlichter (die hoffentlich auch in Stuttgart erhältlich sein werden):




________
Related Posts
Sonia Rykiel für H&M

Pictures via http://hm.com

Kommentare :

  1. Pure Liebe. Rykiel ist mein Liebling.
    Aber die Lily Cole, was für eine Bombe! Bääääm!

    AntwortenLöschen
  2. Nunja, als Liebling würde ich sie nich bezeichnen, aber ich mag ihre Art, ihre Frisur und ihre Stimme :D
    Und zu Lily brauch' ich ja nichts sagen.
    Da sind wir uns sowieso einig (wie so oft) :)

    AntwortenLöschen
  3. Ach und Miss Harrcore, ich laufe gerne in Oma-Sachen rum :) Wie gesagt, es kommt alles wieder, die Mode ist ein Zyklus (Vanessas Worte)

    AntwortenLöschen