twist of fate podcast#13 || HITS 2009.

So, wehrte Leser und Leserinnen.
Für den letzten Tag in diesem Jahr habe ich mir etwas besonderes für meinen Podcast einfallen lassen. Vorgestellt werden heute durcheinandergewürfelte, persönliche Lieblingshits des Jahres 2009. Keinerlei Auflistung nach "Ouh, den ersten Song mag ich am liebsten und dann wirds immer schlechter" - Nö.
Jedes Lied birgt so seine kleinen Erinnerungen, mit denen ich mit einem weinenden aber auch einem lachenden Auge auf 2009 zurückschauen kann. Sozusagen auch eine Liste mit meinen ewig andauernden Endlosschleifen. Wie bei meinem sonstigen Podcast begrenzt sich die Zahl der Songs sicherlich nicht nur auf vier.

Viel Spaß beim lesen und reinhören & somit einen nicht zu glatten aber vielleicht gut beschwipsten Rutsch ins neue Jahr 2010!

Eure Anja



Eagles of Death Metal
- Speaking in Tongues

Mein persönliches Highlight auf dem Southside 2009.
Hätte ich ehrlich gesagt nie gedacht, da ich mich nie so recht für die Musik der Altrocker interessiert habe. Live sind sie nicht zu stoppen und rocken immer noch wie Jungspunde auf der Bühne.
Jesse Hughes, Will you be my daddy? Der Frontsänger ist der Inbegriff eines Rockers. Überseht mit Tattoos, das passende weiße Muscel-Shirt dazu und die obligatorische Fliegerbrille zwecks Coolnessfaktor, darf natürlich nie fehlen. Ach, fast vergessen: Das markanteste, der Moustache.
Nun gut, meinen Dad möchte ich nicht ersetzen, aber nur so ein kleines bischen als Vorbild nehmen? Das würde mir schon reichen.
Im nachfolgenden Video seht ihr meinen Live-Mitschnitt vom letzten Lied der Eagles. Leider konnte ich bis heute den Song nie richtig identifizieren, glaube aber dass das geile Stück Musik "Speaking in Tongues" heißt.
Hit 2009#1







Kings of Convenience
- Misread

Hachja, der schönste Song der schönsten überhaupt. Dieses Lied begleitete mich und meine bessere zweite Hälfte Franzi diesen Sommer in Amsterdam. Jeden Morgen, auf dem Weg vom Campingplatz zur Bushaltestelle klang dieses Gute-Laune Lied aus meinem CD-Player und versüßte somit jeden noch so frühen Morgen. Das Musikstück ist einfach der Inbegriff der Leichtigkeit, des Sommers und des Glücklichseins.
Hit 2009#2




Hot Chip - Over and over

Genauso wie der Titel es schon vermag, diesen Song habe ich wirklich ohne Unterbrechung auf meinem Player abspielen lassen. Manch einer meinte schon, mich in die Klapse stecken zu müssen, aber irgendwann ebbt auch jede noch so endlose Liebe zu etwas ab und man widmet sich wieder anderen Dingen im Leben.
Hit 2009#3




Frittenbude - Electrofikkkke

Uhja, 2009 stellte für meine Musikvorlieben eine kleine Umstellung dar. Nunja, Umstellung nicht direkt, vielleicht eher eine Bereicherung. Rave. Von vielen gehypt aber auch gehasst. Ich steh' eher auf der Hype-Seite und kann auch jedem Stuttgart- und Umgebungswohnender Stuttgart Kaputtraven empfehlen. Die Namensgebung der Partey wurde nicht wahllos gewählt, denn man sollte wirklich aufpassen. Ohne blaue Flecke und schweißgebadeten Kleidern kommt man fast nie aus der Menge der Rave-Hipsters heraus. Frittenbude durfte ich das erste Mal im April diesen Jahres im Kellerklub live erleben. Mit viel Schnaps und Bummbumm wurde gefeiert, jedoch ohne mich in den ersten Reihen. Meine Schuhwahl lag mal sowas von falsch und somit genoss ich das Konzert in den hintersten Reihen, wobei dies auch seine Vorteile hatte: Ich wurde nicht kaputtgeravt.
Hit 2009#4




Mediengruppe Telekommander - Bild dir deine Meinung

Schnieke Boys, powergeladene Musik & überragende Liveshow. Das energiestrotzende Männerduo rockte diesen Oktober die Röhre in Stuttgart. Nach diesem gigantischen Gig liebe ich sie umso mehr. Ehrliche Texte voll auf die 10, ohne irgendein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Daher auch mein Alltime-Favourit "Bild dir deine Meinung". Scheißt auf irgendwelche Storys, die euch irgendwer mal irgendwann erzählt hat und lasst euch nicht davon beeinflussen! Das häufigste was zu diesem Thema passiert, ist das die eine den anderen ja mal garnicht toll findet und da dann sofort unser Hirn "klick" macht und auf Abstand schaltet. Warum sollte man den einen Typen mögen, wenn die eigene Freundin ihn scheiße findet? Sofort wird zusammen gelästert und auf das Klischee 'Die inneren Werte zählen' geschissen.
Tja, mir ist das schon oft passiert - hab mich durch andere Meinungen beeinflussen lassen aber im nachhinein, wenn man die Person kennenlernt, ist die supernett! Also, was lernen wir daraus? BILD DIR DEINE MEINUNG!
Hit2009#5





Bat for Lashes - Siren Song

Natasha Kahn. Ein Wunderkind ihresgleichen. Eine Stimme, die wie Öl runtergeht und dazu noch einen awesome Style. Die schwarzhaarige Schöhnheit begleitet mich bei meinen immerwährenden extremen Momenten. Entweder die ganz guten, wo ich vor lauter Grinsen schon Gesichtsschmerzen bekommen habe (da bestätigt sich mal wieder, dass Lachen gesund ist und Nein - ich brauche später mal kein Botox, ich lache lieber) oder die Zeiten, in denen man sich nur noch in seinem Bett verkrochen hat, stundenlang melancholischen Tönen, wie denen von Bat for Lashes gelauscht hat und am nächsten Morgen kaum aus den Augen schauen konnte, da die so derb geschwollen waren. Hach liebe Natasha, es war ein wundertolles Jahr 2009 mit dir. Danke dafür!
Hit2009#6




Florence + the Machine & The XX
- You've got the love


Wohl der beste Remix, den ich je gehört habe. The XX sind ja bekannt für ihre Zerlegung jedes Songs bis auf die Knochen, sodass aus dem alten Remix-Klassiker You've got the love von The Source ft. Candie Staton eine noch größere und schönere Blume gewachsen ist. Und eins sei gesagt: Nicht nur ich werde diesen Song als einen meiner Jahreshits küren.
Hit2009#7





Black Rebel Motorcycle Club - Red Eyes and Tears

Bei diesen Künstlern fällt es mir sehr schwer, den einen Hit 2009 zu finden. Alle Alben sind noch nicht in meinem Besitz und so höre ich immer und immer wieder mal in die alten rein und entdecke für mich 'neue' Lieder. Da denkt ihr euch bestimmt, warum ist die denn so doof und holt sich nicht gleich alle Alben um mitreden zu können. Doch wenn ich die geballten Musikstücke alle auf einmal anhören würde, wüsste ich garnicht mehr wo vorne und hinten ist.
Jeder einzelne Song fasziniert und somt gehe ich die ganze Sache sachte an und lasse jedes Stück auf mich wirken. Am Anfang des Jahres war es noch Weapon of Choice, doch nun will ich auch einmal aktuell sein und wähle daher Red Eyes and Tears. Wunderbar melancholisch, fast schon psychedelisch angehauchter Rock'n'Roll-Song. Love it.
Hit2009#8




Phantogram - When I'm small

Der eingängige Beat und die elfengleiche Frauenstimme lassen einen in seine eigene Traumwelt verfallen. Der Song ist übrigens auch sehr gut zum einschlafen zu empfehlen. Dies soll aber nun nicht heißen, dass das gute Stück langweilig ist! Es versetzt einen in so eine unglaubliche Stimmung, die voller Emotionen und Melancholie geprägt ist, sodass man alles um einen herum vergisst. Ich empfehle, den Player auf Repeat einzustellen, sonst wird man am Ende des Songs böse in die Realität zurückgeholt.
Hit2009#9




Five o'Clock Heroes - Skin Deep

Das ganze Album Bend to the Breaks war mein absoluter Sommer-Alltime-Favourit. Stundenlange Chillsessions im Park habe ich mit den Five o'Clock Heroes verbracht. Mit dem IPod im Ohr, 'ner guten Zeitschrift und der prallen Sonne, die einem auf den Rücken scheint - so genoss ich in vollen Zügen, alleine sei bemerkt, meinen Sommer 2009. Abschalten war angesagt und die Gute-Laune-Lieder munterten mein noch so schlecht behaftetes Gemüt wieder auf.
Hit2009#10




Yann Tiersen
- Comptine d'un autre été


Um den internen Melancholie-Song-Wettbewerb zu vervollständigen, hier das absolute Nonplusultra: Yann Tiersen. Aufmerksam wurde ich durch den Soundtrack zu Goodbye Lenin, Summer 78. Dann kramte ich im weiten web 2.0 weiter und entdeckte einen noch älteren Soundtrack zu einem anderen Film: Die fabelhafte Welt der Amelié. Da war es um mich geschehen und ich war dem Franzosen total verfallen.
Wenn man mal keinen Grund zum weinen hat oder man einfach nur sein so beschissenes Leben bedauern möchte, dann empfehle ich dieses Meisterstück. Taschentuchalarm.
Hit2009#11




Esser
- Headlock


Oh yeah. That Song makes you move! Dies ist auch eines der Lieder, bei denen man einfach nicht still sitzen kann und sofort gute Laune bekommt. Großartiger Titel mit noch witzigeren Lyrics - der dufte junge Ben Esser aus Essex hat den großartigsten Pop-Song diesen Jahres auf den Markt gebracht. Und das soll schon was heißen, wenn ich hier über Pop schreibe.
Hit2009#12





Le Tigre - Deceptation

Zum Schluss noch ein Stück, das ich noch ganz am Anfang des Jahres bis zum erbrechen gehört habe. Immer wieder gut und perfekt für einen abgefuckten Dance-Abend in eurer Lieblingsdisse. Gewaltige Stimmen beherrschen die Alben der feministischen Band und sind ein Vorhängeschild für die frühere Riot-Grrrl-Bewegung.
Hit2009#13

Kommentare :

  1. Großartig, ganz großartig! Ich liebe deinen Blog. Jetzt gerade hing mir die Musik auf meinem iPod dermaßen zum Hals heraus.. Super Auswahl, finde ich. Toll, danke (:

    AntwortenLöschen
  2. Zwei Übereinstimmungen. Nice.
    Eigentlich müsste man mindestens zwei Jahressampler machen.
    Einen mit neuen Songs und einen mit Songs, die man wirklich (inkl. alte) gehört hat.

    AntwortenLöschen
  3. Das sehe ich auch so, vio.
    Aber "mindestens" zwei, puh.
    Das ist so schwer, sich auf so eine kleine Anzahl zu beschränken.
    Ganz anderes Thema, aber gehst du auch auf die FW?

    AntwortenLöschen