Valentine's Day is for Losers.

Das am Sonntag der berühmt berüchtigte "Hach wir lieben uns so sehr und deswegen müssen wir uns krampfhaft genau an diesem Tag etwas schenken"-Tag ist, ist bestimmt jedem bekannt. Der gute alte Valentin von Trenti, dem eigentlich am 14. Februar gedenkt werden soll, bringt so manchen in einer Beziehung lebenden Menschen ganz schön ins Schwitzen. Kaum zwei Monate nach Weihnachten muss sich der Partner schon wieder ein neues Geschenk für seine Liebste ausdenken. Etwas ganz besonderes soll es sein, schließlich wird der Valentinstag ja nicht umsonst der "Tag der Liebe" genannt. Praktische Geschenke adieu und her mit den roten Rosen, selbstgeschriebenen Songs oder einfach nur verruchte Wäsche fürs Frauchen.
Das hier die Floristen einen heiden Umsatz machen, sei mal dahingestellt. Denn welches Mädchen träumt denn nicht von einem kräftigen, starken Mann, der in seinen viel zu engen Strumpfhosen und einer Rose in der Hand auf dem Schimmel dahergeritten kommt und einem vor dem Fenster ein Ständchen trällert. FAIL.
Nicht das ich nicht romantisch bin oder anfällig für jeglichen anderen Kitsch, aber dieser Tag ist ein NoGo. Da frage ich mich, auch wenn ich einen Mann an meiner Seite hätte: Warum soll ich genau an diesem Tag meinem Partner etwas schenken? Dieser Zwang macht mich krank. Ist es nicht viel schöner, mit Blumen oder einer kleinen Liebeserklärung an irgendeinem anderen Tag im Jahr überrascht zu werden?


via forever21.com

Nicht nur unsere Blumenverkäufer verdienen massenhaft ihre Kohle an diesem Tag, auch unsere täglich angeklickten Onlineshops aus der ganzen Welt. Überall wird mit Slogans wie "So in Love Valentine's Shop", "Vday" oder "Shop now and get it in Time for Valentine's Day" geworben. Sexy Unterwäsche, Schmuck oder süße, klebrige Kleidchen mit Herzen drauf.


via missselfridge.com

Ich blende diesen Tag einfach aus und geh mit einer Freundin gemütlich Chinese oder Indisch essen. Obwohl, vielleicht bleib' ich doch lieber zuhause. So muss ich schon nicht die ganzen händchenhaltenden Pärchen herumtrotten sehen. Und das alles mit so Blicken wie "Oh, habt ihr keinen Freund? Schau mal ich hab hier meine bessere Hälfte an der Hand und bin sooo glücklich, denn er hat mir ja Rosen geschenkt".

Kommentare :

  1. mir geht das gejammer um den valentinstag mittlerweile mehr auf den geist als der tag selbst. ein bisschen kitsch ist gut für die seele :)

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie find ich's traurig, wenn man sich von Werbung derart beeinflussen lässt, dass jedes Jahr auf's Neue rumgejammert werden muss, einem würde irgendwas aufdiktiert oder aufgezwungen.

    AntwortenLöschen
  3. ohh die sachen von miss s. sind soo süß :D




    XXX

    AntwortenLöschen
  4. Och, Gejammer würde ich das nicht nennen. Ich äußere nur meine Meinung. Und wem es nicht passt, der soll eben meinen Blog nicht lesen.
    Und das mit der Werbung war ja nur ein Beispiel der Geldmacherei unserer heutigen Zeit.
    Denn auch ich liebe Kitsch! Das habe ich nie in meinem Text bestritten. Mir ging es lediglich darum, dass sich die Liebenden doch auch genauso an den anderen Tagen im Jahr etwas schenken können. So ist es doch viel schöner?!

    AntwortenLöschen