Holy Woodshock || Abschlussarbeiten der Staatlichen Modeschule Stuttgart.





Das nicht nur die Berliner Modeschulen wie Esmod oder UDK was drauf haben, beweist die Staatliche Modeschule meiner Heimatstadt Stuttgart jedes Jahr auf's Neue. Am 16. und 17. Juli präsentierten die Studierenden im Kunstgebäude ihre Abschlussarbeiten, die in Teams unter dem Thema "holy woodshock" entstanden sind.
Das Lässige und Sportliche dominierte und wurde mit grellen, herausstechenden Farben akzentuiert. Besonders beeindruckend finde ich die Geweihe auf Kopf und Rücken der Models. Und so manches Wallewalle-Kleid erinnert an eine zauberhafte Waldfee.
Wie auch im letzten Jahr war Marco Goecker (Hauschoreograph Stuttgarter Balett) für die Choreo und die Inszenierung der Modenschau zuständig. Da liefen die Models (die 21 Studierenden präsentierten selbst ihre Entwürfe) schonmal über Blätter oder mussten sich durch den schwebenden Nebel kämpfen. Der ganze Raum gleichte einem mystischen Wald und war in allen Ecken mit Ästen, Blättern, Holzwänden und grünen Möbeln dekoriert.
Zu gerne hätte ich die Show in live gesehen und freue mich schon auf's nächste Jahr! (Die ich dann hoffentlich nicht wieder verpassen werde..)









Fotograf: Cuong Tang


________
Related Posts
Hugo Boss Fashion Award '10. || Staatliche Modeschule Stuttgart.
review der kunstform Modenschau.
Fashionshows der Staatlichen Modeschule Stuttgart.

Kommentare :