twist of fate podcast#19



Das Stachelschwein. So die deutsche Übersetzung der Band Porcupine Tree, die zutiefst progressive Musik und düsteren Rock produziert. Da steckt richtig viel Arbeit dahinter, das hört man bei jedem Lied.
Durch ein Bild, das Angelina Jolie in dem Film Gia - Preis einer Schönheit zeigt, kam ich zu dem Song Sentimental. Melancholisch von der ersten Sekunde bis zum letzten Takt.
Herrlich - sowas gefällt. Vorallem wenn das gute, alte Klavier in Verbindung mit Rocksongs gebracht wird. Die detailverliebten 4 Herren begeisterten mich so mir ihrem Song Sentimental, sodass er heute den Ehrenplatz meines Songtipp 1 bekommen hat.
Songtipp#1
Porcupine Tree - Sentimental



Hossa! Die Chinesen erobern Europa. Nun auch in der Musikbranche. Die Band Pet Conspiracy beglückt uns mit extremen Stilmixen, teils Electro, House, Disco und eben doch so Punkrock. Klar ist aber dass das Konzept nicht neu ist, jedoch mich überzeugt. Und das soll schon was heißen.
Schon letztes Jahr tourten sie durch Europa, doch da war mir die vierköpfige Kapelle noch unbekannt.
Mit ihrer Single Black Betty regen sie ungemein das Tanzbein an und erinnert doch an die ein oder andere Sailor Moon Folge.
Sie haben grad mal eine handvoll Fans auf Facebook (Klar ist das wichtig!) und das sollte sich so schnell wie möglich ändern! Also, schnell auf "like" klicken und viel Spaß in der Chinese Disco Welt.
Songtipp#2
Pet Conspiracy - Black Betty






Man nehme ein drunken Girl, fotografiert es pornös (am besten mit grellen Blitz) und packt es auf die Frontseite des Albums oder der EP. Dazu noch unaufgeregter Textstil, ganz in weiß gehalten. So z.B. das letzte Album "Again and Again", das von der Band Thieves like us stammt.
Sanfte Klänge, fast schon sphärisch und hypnotisch kommen die Songs der Band, die in Berlin gegründet wurde, daher. Mein persönlicher Hit aus dem neuen Album nennt sich "Forget me not" und hat nebenbei so einige Textfetzen, die zu manchen Situationen in meinem Leben passen könnten. Ach und sie singen von Kristina. Zwar nicht mit "y", wie mein Zweitname, aber immerhin. Wer nun Feuer und Flamme ist, kann sich alle (!) Lieder des Albums Again and Again auf ihrer Homepage anhören. Und das ohne Rip! Thumps up dafür.
Songtipp#3

Thieves like us - Forget me not




Bitte nicht gleich von den Affenschreien abschrecken lassen! Einfach weiterhören und ihr werdet eine unglaubliche Ähnlichkeit zu The Cure feststellen. Wie gesagt, nur Ähnlichkeit. Die drei Boys aus Sankt Helen formen die Band General Decay und reisen mit uns einfach mal so drei Jahrzente zurück. Perfekter Indierock, so wie es sich heutzutage gehört. Skinny Boys, toller englischer Akzent und natürlich dunkle und wuschelige Haare. Damit hätten wir dann an keiner Klischeekiste gespart aber ich finds toll! Der Song "Cairo", der nun auch mein letztes Musikschmankerl für heute ist, stellt meinen Dauerbrenner der letzten Woche dar. Einmal ins Ohr rein - NIE wieder raus.
Aber hört selbst. Suchtgefahr!
Songtipp#4
General Decay - Cairo








Pictures via
http://i2.listal.com/
http://www.world-wide-pop.com/
http://betterpropaganda.com/
http://eyesofblind.blogspot.com/

Kommentare :

  1. die letzte Band errinert mich eher ein bisschen an madness =D hör dir mal dieses lied von denen an: http://www.youtube.com/watch?v=4EW3hhL7FyA
    hat doch recht ähnlichkeit damit =D und nicht nur weil da auch "cairo" vorkommt

    AntwortenLöschen
  2. @Anonym: Der Link funzt bei mir nicht. Kannst du mir vielleicht den genauen Songtitel geben? :)

    AntwortenLöschen