Nicht alles was glänzt ist Gold.



Schuhe sind so ziemlich das geilste, was es auf der Welt gibt. Sie schützen unsere Füße, damit die nicht allzu schmutzig werden (Ich beneide ja immer diese Barfußläufer) und sehen nebenbei noch schnicke aus. Zumindest die meisten. Aber über Geschmack lässt sich streiten. Jedoch nicht bei den ACNE Pistol Boots. Heiß geliebte Dinger von so ziemlich allen weiblichen Wesen auf der Erdoberfläche. Schwarz, schlicht, nicht zu hoch (man soll ja auch an seine Gesundheit denken) und somit passend zu ALLEM. Doch die vielen Diskussion, ob man nun 400 Tacken für dieses schwedische Schuhwerk ausgeben soll, führt nie zu einem Ende.
Da kommen Shops wie Goertz, Nelly.de, Asos, Grenadine und wie sie noch alle heißen ins Spiel und lassen Ihre "Produktdesigner" die Boots anfertigen. Natürlich alles in einem etwas billigeren Rahmen.
Letztes Jahr habe ich mich für eine ähnliche Version entschieden, die hier jedoch nicht gezeigt werden muss, da ich nun den sehr teuren Kauf (170 Tacken) bereue. Aber nun zu meinen eigentlichen Babys. Im Hinterkopf die Pistol Boots, schlappte ich nichtsahnend in den Goertz meines Vertrauens und fand Acne Pistol Boots. Zumindest zu 90%. Ein sehr wichtiger Faktor bei meinem Kauf war das Material. Leder muss sein! Schließlich möchte ich nicht, dass die Schuhe eklig glänzen oder gar nach Plastik riechen. Der Reißverschluss an der Außenseite (dieses Merkmal versauen manche Nachahmer..), der Sitz: absolut alltagstauglich und gemütlich. Schnell die Kreditkarte gezückt, mir noch ein spezielles Pflegemittel andrehen lassen und grinsend aus dem Laden raus.

Fazit nach vier Monaten: Mit viel Pflege sehen sie noch fast wie neu aus. Da ich sie oft trage, habe ich schon eine neue Absatzsohle drauf. Für Leute wie mich, die irgendwie total falsch gehen, ist der äußere Reißverschluss etwas nervig, da er immer wieder aufgeht. Aber für die Qualität, das butterweiche Leder und das sie so gut wie zu jedem Outfit passen, nehme ich das in Kauf.



___________
Related Posts
Acne vs. Grenadine || Acne Pistol Short Boots

Kommentare :

  1. ich finde man erkennt sofort, dass es kein acne ist. verstehe nicht, weshalb man so viel geld für nen rip off ausgibt. vor allem, warum zwei rip offs?
    lieber einmal bluten und nen schuh fürs leben haben mit dem man zu 100% mit qualität und vorstellungen zufrieden ist.
    alles andere wird doch gekauft zum wegwerfen, oder?

    AntwortenLöschen
  2. So Anna, extra für dich gemessen: 7cm :)

    @Laura: wenn ich die richtigen besitzen würde, hätte ich die auch jeden tag an und NUR weil es acne ist, gehen die bestimmt fast gleich schnell kaputt.. das is nunmal leider so bei schuhen. vorallem bei mir.. ich lauf mit dem rechten fuß nich richtig, da ich den mal verstaucht hatte.
    und ja, muss zugeben - die vorherigen waren echt ein fehlkauf. aber ich habe daraus gelernt und meine mitte für nachhaltiges kaufen gefunden. zumindest für meinen jetzigen geldbeutel.

    AntwortenLöschen